Vorfach.com - Angeln, Fischen, Bötchen fahren: Ein Angelfreund über Anglerfreuden

Angelboote

Welchen Angelkahn für welches Gewässer?

Wer im tiefen Gewässer einen guten Fang machen möchte, kommt um einen Angelkahn nicht herum. Die kleinen Boote mit ihrem Außenbordmotor gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen, sodass sie für die unterschiedlichen Gewässerarten perfekt geeignet sind. Ob flache Polder oder tiefe Seen, mit einem optimal ausgelegten Angelkahn werden die Chancen auf einen großen Fang erhöht. Eine entscheidende Rolle spielt auch das Material: Ein Boot kann aus Aluminium, aus Polyester oder aus einem anderen Kunststoff gefertigt sein. Das Material bestimmt die Schwere und damit auch den Tiefgang des Bootes.

© Jupiterimages/Pixland/Thinkstock

Angelkahn für flaches Gewässer

Angler, die vor allem im flachen Gewässer unterwegs sind, greifen in erster Linie auf ein Flachboden-Boot zurück. Diese sehr leichten Boote haben einen geringen Tiefgang; der Angelkahn kann daher auch im flachen Gewässer optimal gesteuert und bei Bedarf auch aus dem Wasser gehoben werden. Leichte Angelboote lassen sich zudem auch gut rudern, wenn der Außenbordmotor nicht eingeschaltet werden kann. In tieferen Gewässern kommt gerne ein so genanntes Semi-V-Boot zum Einsatz. Dieser Angelkahn ist im vorderen Teil wie ein V geschnitten und wird zum Heck hin immer flacher. Aufgrund des speziellen Schnitts eignet sich das Semi-V-Boot genauso gut für etwas unruhigeres Gewässer wie auch für eine stabile und ruhige Lage.

Der Angelkahn für tiefe Fischgründe

Angler, die vor allem im sehr bewegten Gewässer fischen, nutzen dafür oft einen Angelkahn im deep-V-Schnitt. Dieser Bootstyp ist vorne noch tiefer geschnitten und dadurch zwar weniger stabil als der Semi-V-Angelkahn, aber beweglicher und windschnittiger. Ob ein Angelkahn zum Rudern oder mit einem Außenbordmotor gewählt wird, hängt ebenfalls davon ab, welche Gewässertypen befischt werden sollen. Ein Außenbordmotor bringt natürlich mehr Geschwindigkeit – er sollte allerdings gut auf den Angelkahn abgestimmt sein, damit dessen Fahreigenschaften gut zur Geltung kommen. Nicht auf allen Gewässern ist es jedoch möglich, den Außenbormotor anzuwerfen: Auf abgeschlossenen Gewässern sind Ruder nötig. Daher sollten Angler, die nach einem vielseitigen Angelkahn Ausschau halten, darauf achten, dass sich das Boot durch beide Möglichkeiten gut bewegen lässt.