Vorfach.com - Angeln, Fischen, Bötchen fahren: Ein Angelfreund über Anglerfreuden

24.04.2012, 11:04 Uhr - Kategorie: Allgemein - Kommentare: 0

Tipps für die Grillsaison

Sobald sich das Wetter stabilisiert, die Nächte nicht mehr frostig sind und es sich auch nach Sonnenuntergang noch gut an der frischen Luft aushalten lässt, ist die Zeit gekommen, den Grill aus dem Keller oder Gartenhaus zu holen und die Grillsaison mit Familie und Freunden zu eröffnen. Gerade beim Angrillen wird die Prozedur des Zubereitens geradezu zelebriert und Fleisch, Würstchen und Spieße schmecken das erste Mal im Jahr gleich doppelt so gut wie sonst.

Grillpate – Alles rund um den Grill

Auf der Seite von www.grillpate.de finden sich Grillgeräte aller Art und passendes Zubehör rund um die wohl schönste Art der Essenszubereitung. Sowohl Einsteiger als auch Experten werden auf der Suche nach dem geeigneten Equipment dort garantiert schnell fündig. Neben modernen Gasgrillwagen, die schon fast einer Küchenapparatur gleichen und sich für eine schonende Zubereitung eignen, stellen klassische Holzkohlegrills die meist verbreitete Form dar, sind besonders häufig in Gärten und Parks anzutreffen und erweisen sich als gewohnt einfach in der Handhabung. Als Kugelgrill, Schwenkgrill, Säulengrill oder in der Form der ungewöhnlich anmutenden Grill-Lok gibt es Holzkohlegrills in zahlreichen Abwandlungen, wobei das grundlegende Prinzip immer ähnlich ist und lodernde Holzkohle als Grillwärme-Lieferant dient.

Experimentierfreudig grillen

Das sommerliche Freizeitvergnügen wartet immer wieder mit neuen Trends auf. Ob Gemüse, Grillkäse oder flambierte Banane – so ziemlich alles, was sich irgendwie erwärmen lässt und dabei nicht wegschmilzt, wurde in den in den letzten Jahre auf den Grillrost gelegt, mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Kein wirklicher Trend, dafür seit Jahren ein Geheimtipp, der noch viel zu selten umgesetzt wird, ist das Grillen von Fisch und Meeresfrüchten. Beides stellt nicht nur eine gesunde und leckere Alternative zum herkömmlichen Grillgut aus Steak und Wurst dar, sondern kann auch in vielen Variationen über der Glut platziert werden und sorgt für Abwechslung auf dem Teller.

Gewusst wie: Fisch auf dem Grill zubereiten

Für die Zubereitung von Fisch erweist sich ein Fischbräter als besonders praktisch. Dabei handelt es sich um eine Art Zange die einen großen Fisch oder mehrere kleine Fische sicher fixiert und ein leichtes Wenden ermöglicht, ohne dass das Meerestier entgleitet und vom Rost fällt. Da viele Fischsorten relativ empfindlich sind, sollten nur solche auf den Grill gelegt werden, die über ein stabiles Fleisch verfügen. Fetthaltige Fische trocknen weniger schnell aus und sind besonders gut fürs Grillen geeignet. Dazu zählen beispielsweise Lachs, Makrele, Thunfisch, Forelle und Barsch. Bei den beiden Letzteren wird ein besseres Garergebnis erzielt, wenn sie zum Schutz in Alufolie eingewickelt werden. Generell gilt, dass Fisch eine geringere Temperatur als Fleisch und Wurst benötigt, weshalb entweder mit Restglut gearbeitet oder der Rost sofern möglich in eine höhere Position gebracht werden sollte. Die Garzeit sollte nur bei richtig großen Exemplaren länger als zehn Minuten betragen; kleine Fische, die nicht viel dicker als zwei bis drei Zentimeter sind, können bereits vorher serviert werden.