Vorfach.com - Angeln, Fischen, Bötchen fahren: Ein Angelfreund über Anglerfreuden

11.06.2009, 11:51 Uhr - Kategorie: Angelzubehör - Kommentare: 0

Stahlvorfächer und Wobbler

Der Wobbler ist ein künstlicher Köder, der vor allem bei der Technik des Spinnfischens verwendet wird. Um erfolgreich mit dem Wobbler zu angeln, ist die Benutzung des richtigen Stahlvorfachs eine wichtige Voraussetzung.

Weil das Spinnfischen mit dem Wobbler meistens beim Angeln nach Raubfischen eingesetzt wird, ist ein Stahlvorfach unverzichtbar. Die taumelnde Reflexe, die der künstliche Köder bei der Einholbewegung vollführt, ziehen nämlich besonders die Jäger der Fischwelt an.
Problematisch ist in dieser Hinsicht die Länge des Stahlvorfachs. Denn auch wenn das Stahlvorfach an sich bissfest und somit hechtsicher ist, kann es passieren, dass bei der Verwendung eines zu kurzen Stahlvorfachs insbesondere kapitalere Exemplare das Vorfach überbeissen und man die Wahrscheinlichkeit eines Schnurbruchs oberhalb des Vorfachs riskiert. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich im Zweifelsfall ein ausreichend langes Stahlvorfach in Eigenarbeit anfertigen.